Segelschulschiff

 
Zurück 
 
Segelschulschiff "Eagle" im Hamburger Hafen 2011
 
 
 
 
 
Veranstaltungsdatum: 03. - 05. Juni 2011
Ein Segelschiff der United States Coast Guard
  
Im Juni 2011 besuchte das amerikanische Segelschulschiff „USCGC Eagle“ den Hamburger HafenDie Bark ist ein Schwesterschiff der von der deutschen Bundesmarine betriebenen "Gorch Fock".
  
1936 wurde das fast 90 Meter lange Schiff, das bei der Hamburger Werft Blohm & Voss gebaut wurde, in Dienst gestellt.
 
Heute wird es als Segelschulschiff von der amerikanischen Küstenwache für die Kadettenausbildung eingesetzt.
 
Am 03. Juni 2011 legte das Schiff neben dem Museumsschiff Rickmer Rickmers an den Hamburger Landungsbrücken an. Interessierten gab man die Möglichkeit einer Besichtigung.  
 
   
Das Segelschulschiff "Eagle" liegt neben dem Museumsschiff Rickmer Rickmers an den Hamburger Landungsbrücken.
 
Das Steuerrad aus Holz und der Magnetkompass mit den D-Korrektoren auf dem Deck des Schiffes.
 
Die beiden Gangways des Segelschulschiffs. Im Hintergrund die Hamburger Landungsbrücken.
 
Die Galionsfigur der "Eagle" mit dem Emblem der "United States Coast Guard".
 
Die beiden Segelschiffe an den Landungsbrücken vor einem Teil der Hamburger Skyline.
 
Das Segelschulschiff wird betankt. In der Seemannssprache nennt man es auch "Bunkerung".
 
Das Segelschulschiff "Eagle" mit dem Museumsschiff "Cap San Diego".
 
 
Zurück | Zum Seitenanfang |