Der Hamburger Sommerdom 2012

 
Zurück 
 
Der Hamburger Sommerdom 2012
 
 
 
 
 
Der Hamburger Sommerdom auf dem Heiligengeistfeld - Eine Fotoreportage
 
Dreimal im Jahr findet der Hamburger Dom als größtes norddeutsches Volksfest auf dem Heiligengeistfeld statt. Für Millionen Besucher stehen auf einer Fläche von ca.  160.000 m² attraktive und zum Teil neue Fahrgeschäfte und Unterhaltungsmöglichkeiten bereit. Speisen und Getränke sowie Süßwaren werden in ausreichender Menge an zahlreichen Ständen und in Festzelten angeboten.
 
An jedem Freitag wird um 22.30 Uhr ein großes Feuerwerk gezündet. Pyrotechniker verwandeln dann den Himmel in ein buntes Farbenspiel, das von tausenden Besuchern mit Staunen und lautem Beifall begleitet wird.
 
An jedem Mittwoch ist der Familientag. Für alle Besucher gelten dann vergünstigte Preise. 
 
Der Sommerdom ist jeweils von Montag bis Donnerstag von 15:00 Uhr bis 23:00 Uhr, freitags und samstags von 15:00 Uhr bis 00:30 Uhr und sonntags von 14:00 Uhr bis 23:00 Uhr geöffnet. 
 
 
Eine Fotoreportage über den Hamburger Sommerdom 2012     
Aufgrund der großen Zahl der Schaustellerbetriebe konnten leider nicht alle aus zeitlichen Gründen fotografiert werden:      
 
Einer der Eingangsbereiche des Hamburger Volksfestes. Das Riesenrad im Hintergrund ist 60 Meter hoch. Beleuchtet wird es mit 250.000 computergesteuerten LED´s. Es ist das größte mobile Riesenrad der Welt.
 
Hamburger Dom und der Michel
Das Volksfest zieht jedes Jahr mehrere Millionen Besucher an. Im Hintergrund erkennt man die evangelische Hauptkirche Sankt Michaelis, auch "Michel" genannt.
 
Übersicht vom Hamburger Dom. Die Schaustellergeschäfte stehen dicht aneinander. Jeder Meter wird auf dem 160.000 Quadratmeter großen Heiligengeistfeld genutzt.
 
Hamburger Dom "Wilde Maus XXL"
Das Fahrgeschäft "Wilde Maus XXL“ ist eine der Hauptattraktionen auf dem Hamburger Dom 2012. 
 
Die Gesamthöhe der Achterbahn beträgt 27 Meter.
 
 
Hamburger Dom "Wilde Maus XXL"

Hamburger Dom - Geisterbahn
Für Schrecken in der Geisterbahn sorgen auch die Mitarbeiter der Schaustellerbetriebe.
 
Hamburger Dom - Olympia Looping
Mit der "Olympia Loopingbahn" rast der Besucher mit bis zu 100 km/h über die Schienen. Sie ist die größte transportable 5er Loopingbahn der Welt.
 
Hamburger Dom - Olympia Looping
 
Hamburger Dom - Olympia Looping
Der Zug bietet 20 bis 28 Fahrgästen Platz, die auf der über einen Kilometer langen Strecke durch fünf Loopings gewirbelt werden.
 
Hamburger Dom - Dancer
Der "Dom Dancer" wird von den Dombesuchern immer gern angenommen. In den 16 Gondeln werden die Fahrgäste kräftig an die Gondelwand gepresst und durchgeschüttelt.
 
Hamburger Dom - Dancer
Die Bemalung der Gondeln und die Wände des Fahrgeschäfts sind auch Hamburger Fußballvereinen gewidmet.
 
Hamburger Dom - Atlantis Rafting
Das Fahrgeschäft "Atlantis Rafting" ist ein Fahrspaß nicht nur für alle Wasserfreunde. Die Gondeln erreichen eine Höhe von 10 Metern. Für manche ein Highlight auf dem Dom, wie der junge Mann zeigt.
 
Frisches, leckeres Gebäck wie Schmalzkuchen, Apfel- und Marzipantaschen dürfen auf einem Volksfest nicht fehlen.
 
Hamburger Dom
Besonders gut besucht ist der Hamburger Dom am Mittwoch (Familientag zu ermäßigten Preisen) sowie am Wochenende. Wer  keine Menschenmengen mag, bevorzugt die übrigen Tage.
 
Hamburger Dom - Frisbee
Das Fahrgeschäft "Frisbee" ist ein Gemeinschaftsspaß für bis zu 40 Personen. Die Gondel schwingt die Gäste 19 Meter in die Höhe und sorgt für Nervenkitzel und Begeisterung.
 
Hamburger Dom - Münchner Rutsche
Aus 23 Metern Höhe geht es über die wellenförmige Anlage der "Münchner Rutschn" abwärts. Ein Riesenspaß für Jung und Alt. Nicht immer bleibt es hier bei nur einer Rutschpartie.
 
Hamburger Dom - Sky Dance
Im Kettenkarussell "Sky Dance" hat man aus 55 Metern Höhe einen großartigen Ausblick auf die Hamburger City.  
 
Hamburger Dom - Liebesapfel
Dem Besucher werden Zuckerwatte, frisch  geröstete Mandeln oder Liebesäpfel-/herzen angeboten, die einen verführerischen Domduft vermitteln.
 
Hamburger Dom - Lose
Ein Losgewinn sorgt zur Freude vieler Kinder für einen neuen Bettnachbarn. Allerdings findet nicht jedes Kuscheltier wegen der Größe noch Platz im Kinderwagen.
 
Hamburger Dom - Pferderennen
Großes Interesse findet der Stand mit dem Pferderennen. Geschicklichkeit mit dem Ball kann zum Sieg des Pferdes führen und wird mit einem Preis belohnt.
 
Hamburger Dom - Raupe
Die Berg- und Talbahn "Die Raupe" begeistert seit Jahren zahlreiche Dombesucher und ist für viele neben dem Fahrspaß auch ein Hingucker.
 
Hamburger Dom - Bubble Tea
Sehr beliebt: Bubble Tea 
 
Hamburger Dom - Geisterbahn
"Haunted Mansion" ist eine Geisterbahn aus Holland, in der die Gruselfans in hängende Gondeln durch ein altes zweistöckiges Haus gefahren werden. Gruselige Biester versetzen die Besucher in Angst und Schrecken. Auch von außen ist das Fahrgeschäft "schrecklich" gestaltet. 
 
Hamburger Dom - Tropicana
Das Fahrkarussell "Tropicana" vermittelt den Besucher eine farbenfrohe fast tropische Atmosphäre. Bei rhythmischer Musik wird er im Kreis fahrend an die Gondelwand der Schlickerbahn gedrückt.
 
Hamburger Dom - Hip Hop Jumper
Sehr beliebt ist der "Hip Hop Jumper", der für ausreichend Nervenkitzel sorgt. Bei dem Schunkler, wie das Karusell auch genannt wird, werden die Beine der Fahrgäste durch die Luft gewirbelt.
 
Hamburger Dom - Airwolf
Ein spannendes Fahrgeschäft ist der "Airwolf". Im Kreis drehend werden auch in luftiger Höhe Loopings durchgeführt. Bei Dunkelheit erstrahlt das Geschäft in schöner Farbenpracht.
 
Hamburger Dom - Shaker
Farbenfroh zeigt sich der "Shaker". Auf einem engen Raum mit 20 Gondeln, die sich drehen und überschlagen, erlebt der Fahrgast die Faszination der Fliehkraft.
 
Hamburger Dom - Pizzaria
Köstliche Pizza sowie andere italienische Speisen werden an einem farbenfrohen Stand angeboten.
 
Hamburger Dom - Transformer
Das Karussell "Transformer" ist ein Publikumsliebling. Bei flotter Musik und spektakulärem Fahrspaß stehen ständig "Zaungäste" am Fahrgeschäft. In den Gondeln wirbeln die Gäste in 16 Metern Höhe kopfüber durch die Luft ...
 
Hamburger Dom - Transformer
... wobei der eine oder andere Gast wohl auch schon einmal seine Schuhe verliert.
 
Hamburger Dom - Scherenschnittkünstler
Der Scherenschnittkünstler Reinhold Stier in seinem Geschäft auf dem Hamburger Dom. 
 
Hamburger Dom - Scherenschnittkünstler
Der Scherenschnittkünstler bei der Arbeit. Aus Papier wird mit einer Schere das Seitenprofil der Dombesucherin geschnitten. Zahlreiche Kunstwerke, auch Portraits von prominenten Personen, hängen in seinem Geschäft.
 
Hamburger Dom - Feuerwerk - Pyrotechniker
Jeden Freitag wird um 22.30 Uhr auf dem Hamburger Dom ein Feuerwerk gezündet. Pyrotechniker treffen die Vorbereitungen am Nachmittag im benachbarten Park "Planten un Blomen" in einem abgesperrten Bereich .
 
Hamburger Dom - Feuerwerk - Pyrotechniker
"Kugelbomben" werden in aufgestellte Mörser geladen.
 
Hamburger Dom - Feuerwerk - Pyrotechniker
Mit einem Stab werden die Kugelbomben an das Ende des Mörsers geschoben.
 
Hamburger Dom - Feuerwerk - Pyrotechniker
Die Zündschnüre werden miteinander verbunden.
 
Hamburger Dom - Feuerwerk - Pyrotechniker
Pünktlich um 22.30 Uhr startete dann das Feuerwerk (Feuerwerk vom 27.07.2012). 
Schausteller löschen für das Spektakel die Beleuchtung der Fahrgeschäfte. 
 
Hamburger Dom - Feuerwerk - Pyrotechniker
Die Fahrgäste der Achterbahn "Wilde Maus XXL" wurden auch während des Feuerwerks befördert. Man sieht die an den Wagen angebrachten LED´s (Feuerwerk vom 27.07.2012).
 
Hamburger Dom 2012 Feuerwerk
Das Feuerwerk mit dem Riesenrad (Feuerwerk vom 03.08.2012).
 
Hamburger Dom - Feuerwerk - Pyrotechniker
Pyrotechniker der Firma Schneider Pyrotechnik GmbH aus Goslar. Der Beifall der Dombesucher war ihnen nach dem Feuerwerk sicher.
 
Wahrsagerinnen Mama Blume und Tochter  Esmeralda auf dem Hamburger Dom
Auf der Dom-Sonderfläche befindet sich ein orientalischer Basar mit dem Thema "1001 Nacht". 
Auf einem Volksfest dürfen Wahrsagerinnen natürlich nicht fehlen. "Mama Blume" und Tochter "Esmeralda" sind schon seit Jahren auf dem Hamburger Dom tätig und lesen den Besuchern aus den Karten. Dieses Jahr in einem farbenfrohen Zelt.
 
Orientalischer Tanz auf dem Hamburger Dom 2012
Orientalische Tänzerinnen begeisterten die Besucher.
 
Hamburger Dom - Süßwaren
Für Feinschmecker gibt es auf dem Basar orientalische Süßigkeiten und Spezialitäten.
 
Hamburger Dom - Sonderfläche - Musik
Jongleure, Bauchtänzerinnen, Feuerkünstler und orientalische Musiker unterhalten die Gäste in der kleinen Zeltstadt.
 
Hamburger Dom - Sonderfläche
Wer den ganzen Tag neben einem heißen Grill stehen muss, hat sich am späten Abend auch eine Pause verdient. Doch auf dem Dom ist auch zur späten Stunde noch die "Hölle los" ...
 
Hamburger Dom - Riesenrad
… doch irgendwann muss der Tag auch auf einem Volksfest zu Ende sein. Langsam gehen die Lichter aus. Nur noch der Mond zeigt sich über dem Riesenrad.
 
Hamburger Dom - Feierabend
Feierabend.
 
 
Zurück | Zum Seitenanfang |