Hamburger Hafencity 2012 - 3. Teil

 
Zurück 
 
Der Hamburger Stadtteil Hafencity im Jahr 2012
 
 
 
 
 
3. Teil 
 
Zum neuen Stadtteil "Hafencity" gehört auch die "Alte Speicherstadt". In den alten denkmalgeschützten Lagerhäusern werden heute noch Güter wie z.B. Teppiche gelagert und gehandelt. Aber auch Museen sind in den letzten Jahren vermehrt eingerichtet worden, u.a. das Gewürzmuseum, das Internationale Maritime Museum Hamburg, das Afghanische Museum Hamburg, das Speicherstadtmuseum und auch das Zollmuseum.
 
Zahlreiche historische Brücken überqueren die Fleete. Einige stehen ebenfalls unter Denkmalschutz.
Fahrten mit Barkassen durch die Fleete der Speicherstadt sind bei Besuchern besonders beliebt.  
 
In nostalgisch eingerichteten Cafés und Restaurants erinnern Fotos an vergangene Zeiten, als die Lagerhäuser der Speicherstadt unter anderem noch mit großen Mengen Kaffee und Tee gefüllt waren.  
 
 
 
 
 
Nachts werden die alten Gebäude der Speicherstadt vom Verein Licht-Kunst-Speicherstadt e. V. beleuchtet.
 
Einige alte Brücken in der Speicherstadt stehen unter Denkmalschutz.
 
Auch in der "Alten Speicherstadt" trifft "NEU" auf "ALT".
Im Hintergrund die neue Elbphilharmonie.
 
Das Kesselhaus war die ehemalige Energiezentrale der alten Speicherstadt.
Heute dient das Gebäude als Informationszentrum für die Hafencity.
 
Die schönen Lagerhäuser am Fleet erinnern an alte Zeiten. 
 
Wenn man über die Brooksbrücke hinwegschaut, sieht man den Beginn der neuen Hafencity.
 
Besucher und Touristen werden mit Barkassen durch die Hafencity gefahren ...
 
... und erhalten von den Barkassenführern reichlich Informationen über den Stadtteil.
 
Die Hamburger Speicherstadt ist auch ein Ort für Verliebte.
Immer wieder findet man an den Brückengeländern die so genannten "Liebesschlösser".
 
Es gibt viele Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen.
 
Die Hauptkirche Sankt Katharinen zur Nachtzeit.
Sie wurde im 13. Jahrhundert erbaut.
 
 
 
Die St. Katharinen Kirche im Spiegelbild.  
 
Noch heute hält man die Tradition des Kaffeehandels in der Speicherstadt aufrecht.
Kritische Kaffeeverkostung in der Firma CAFEA GmbH.
 
Das Wasserschloss in der Speicherstadt. 
 
Im Wasserschloss hat sich ein Teekontor niedergelassen.
Es bietet eine reiche Auswahl an Teesorten.
 
Mystisch wird es in der Hamburger Speicherstadt, wenn die Ebbe eingetreten ist. 
 
 
 
 
 
Geführter nächtlicher Stadtrundgang mit "Nachtwächter" und Fackeln.
 
Im "Heinemannspeicher" (Gebäude links) befindet sich der Firmensitz der Gebrüder Heinemann.
Im Gebäude rechts ist das Internationale Maritime Museum Hamburg eingerichtet.
 
 
Zurück | Zum Seitenanfang |